Elizabeth Kahn (Dipl.-Päd., TU Berlin), geb. in New York, wird zunächst an der  Berliner Tanzakademie, American Ballet Theatre School, Martha Graham School of Contemporary Dance ausgebildet. Sie ist Tutorin von Mia Slavenska auf der University of California, Los Angeles (UCLA) und California Institute of the Arts (CalArts) und arbeitet u.a. in regionalen Tanzkompanien der amerikanischen Westküste, der freien Szene in Los Angeles und Mailand neben ihrer Lehrtätigkeit an Tanzinstitutionen. Engagements als Tänzerin/Darstellerin an den Städtischen Bühnen Nürnberg, Staatstheater Cottbus und dem carrousel Theater an der Parkaue Berlin, theaterpädagogische Mitarbeit an internationalen Projekten („European Schoolyard Stories“ 1999/2000, „Magic Net“ 2001-2007). Seit dem Jahr 2001 entwickelt sie in der schulischen und außerschulischen Bildung bühnenpädagogische Arbeiten und ist an Berliner Schulen als Dozentin tätig. Elizabeth hat vielfältige Erfahrungen mit der Entwicklung und Umsetzung von transkulturellen Projekten.