Kommentare der Lehrerin

„Die Kinder der Tanz-AG für 3.Klassen haben intensiv und erfolgreich gearbeitet und einen großen Schritt nach vorn gemacht. Durch die Projektarbeit mit den Künstlern lernten sie ihr Bewegungsrepertoire erweitern.
Zum ersten Mal in ihrer Schulzeit erfuhren sie, wie es sich anfühlt, ein Tanzstück auf die Bühne zu bringen.
Es war eine große Freude mitzuerleben wie sie durch die intensiven Erlebnisse auch sozial als Gruppe zusammengewachsen sind – sie kommen ja aus 2 unterschiedlichen Klassen und auch die Zusammenarbeit von Mädchen und Jungen ist in dieser Altersstufe oft problematisch.
Nach anfänglichen großen Konzentrationsproblemen konnten sie diese Fähigkeit zunehmend steigern. Sie sind in ihrem Selbstbewusstsein gewachsen.
Insgesamt gab es von den zuschauenden Klassen, Eltern und KollegInnen viel positives Feedback, ebenso großen Applaus vom Publikum im Atze-Musiktheater. Einige der zuschauenden Kinder haben Texte mit Bildern zu der Aufführung produziert. Jüngere Klassen haben eindrucksvolle Bewegungssequenzen gern nachgetanzt. Deshalb war das Projekt ein großer Gewinn für die Schule, in der es immer wieder wichtig ist, verschiedene Angebote kultureller Bildung einzubringen.
Für mich war es eine spannende und intensive Zeit mit großer Freude über den Erfolg am Ende.“

Margit SzlezakLeitung der Tanz-AG