“Ein Koffer voller Leben” handelt von Peter Zander, der von sich sagte: “Ich wurde als Deutscher erzogen, als Berliner.“ 1922  in Schöneberg geboren, musste er im August 1933 mit den Eltern nach Welwyn Garden City bei London emigrieren. Zeit seines Lebens verstand er sich als Brückenbauer zwischen beiden Orten.

Zeitzeuge Michael Zander KünstlerInnen D. Sutherland, E. Kahn, C. Baumgart, F. Bischinger, F. Aurin, J. Winter, M. Schmidthals gefördert von Stiftung “Erinnerung, Verantwortung und Zukunft”, Förderprogramm Local History Deutschland, Handlungsfeld Auseinandersetzung mit Geschichte